Image

Die Zeit im Gefängnis ändert nicht nur das Leben des inhaftierten Familienmitgliedes, sondern auch das der Partnerin, der Kinder Geschwister und Eltern.
Von der Situation der Inhaftierung ist die ganze Familie betroffen

Unsere Kontaktstelle nimmt sich in enger räumlicher Nähe zur Justizvollzugsanstalt und Jugendstrafanstalt Wittlich ausschließlich den Bedürfnissen von Angehörigen Inhaftierter an. Rückenwind bietet die Möglichkeit des Aufenthalts und Treffpunkts und der Beratung. Es handelt sich, wie der Name der Anlaufstelle schon andeutet, um eine Form von Hilfe zur Selbsthilfe mit dem Ziel Angehörigen in der schwierigen Zeit der Inhaftierung beizustehen und sie zu einer selbstständigen Lebensführung zu befähigen.

Mit Rückenwind möchten wir vorhandene Potenziale stärken, zu einer eigenverantwortlichen Lebensführung ermutigen und die Lebensbedingungen verbessern helfen. Unsere Beratungstätigkeit und unser Unterstützungsangebot orientieren sich am Prinzip der Freiwilligkeit, d. h. Umfang und Dauer der Hilfen werden von den Betroffenen selbst bestimmt.

Ansprechpartnerin

Sarah Horn
Telefon   06571 147 2528
Fax          06571 147 2569
E-Mail     info@rueckenwind-wittlich.de

Wir sind für Sie da

Montag bis Freitag                    9.00 - 13.00 Uhr